FDP.Die Liberalen
Dübendorf
Ortspartei Dübendorf
13.06.2021

Erfreuliches Ja zum Kindergarten Stettbach, Absage an eine flächendeckende Einführung von Tempo 30

Stellungnahme der FDP Dübendorf zu den Resultaten der städtischen Abstimmung vom 13. Juni

Die FDP ist erfreut über die deutliche Zustimmung der Dübendorfer Stimmbevölkerung zum Investitionskredit für den Doppelkindergarten Stettbach. Mit der nun angenommen Vorlage kann ein erster Teil des im Hochbord dringend benötigten Schulraums realisiert werden. «Mit einer Zustimmungsrate von 70 Prozent und einer Stimmbeteiligung von 50 Prozent hat die Dübendorfer Bevölkerung gezeigt, dass ihr gute Schulinfrastrukturen und damit ein attraktives Bildungswesen etwas bedeuten. Dies ist ein positives Zeichen auch für kommende Schulvorlagen.», präzisiert Parteipräsident und Gemeinderat Stefan Angliker.

Die Ablehnung der Einführung von Tempo 30 auf Quartiererschliessungsstrassen ist für die FDP ein klares Zeichen, dass die Bevölkerung keine flächendeckende Einführung von Tempo 30 wünscht. Nach dem dritten Nein in den letzten 20 Jahren zu diesem Thema dürfte diese Frage für die nächsten Jahre vorerst geklärt sein. Zum Abstimmungsresultat beigetragen haben dürfte ebenfalls die für alle Verkehrsteilnehmer missglückte Umsetzung der Tempo-30-Zone im Stadtzentrum. «Wir erwarten nun vom Stadtrat pragmatische Lösungen zum Thema Verkehrssicherheit, welche den Ausgang der heutigen Abstimmung berücksichtigen.» sagt Vizepräsident Nicolas Facincani.

Die klare Annahme der revidierten Gemeindeordnung der Sekundarschule Dübendorf-Schwerzenbach zeigt, dass die Stimmbevölkerung die erfolgreiche Arbeit der Schulpflege unterstützt und die Weiterentwicklung der Schulorganisation vorantreiben will.